Über den Aero-Club Odenwald e.V.

Unser Fliegerclub besteht seit 1957 und ist mit seinen rund 100 aktiven Pilotinnen und Piloten, einer eigenen Flugschule (ATO) und vereinseigenen und privaten Flugzeugen einer der größten Fliegerclubs in Südhessen. Im Vordergrund stehen für uns als Verein der Spaß an der Fliegerei und die Begeisterung für die Luftfahrt. Wir sind Eigentümer unseres landschaftlich überaus reizvoll im Odenwald gelegenen Flugplatzgeländes in einer Höhe von 350 m (1.140 ft) über dem Meeresspiegel und betreiben den Luftsport unter nichtkommerziellen Gesichtspunkten. Dies unterscheidet uns von gewerblichen Flugschulen. Viele unserer Mitglieder bringen sich ehrenamtlich ein, dadurch ergeben sich erhebliche Kostenvorteile.
Seit über 50 Jahren bilden wir im Motorflug und Modellbau aus, und wir pflegen unsere flugsportliche Gemeinschaft durch Flugtage, vereinseigene Wettbewerbe und Ausflüge zu Zielen im In- und Ausland. Darüber hinaus führt der Aeroclub in jedem Jahr für seine Mitglieder Informations-Veranstaltungen zu unterschiedlichen fachspezifischen Themen durch. Dabei ist uns die laufende Fortbildung unserer Piloten ein ganz besonderes Anliegen.

Die Nutzung des Flugplatzes durch unsere aktiven Piloten ist mit einer Jahrespauschale abgegolten, daher können sie an unserem Flugplatz so oft sie wollen starten und landen. Dies erlaubt insbesondere das Üben des Anflugs und der Landungen ohne zusätzlichen Kostendruck. Ebenso interessant ist der im Jahresbeitrag enthaltene kostenlose Zugang zum Flugwetter-Service des Deutschen Wetterdienst (PC-Met).

Für private Flugzeugbesitzer bieten wir auch preisgünstige Hallenplätze an.

Als passives Mitglied kann man für einen geringen Jahresbeitrag viele unserer interessanten Vereinsangebote wahrnehmen.

Das kostet die Mitgliedschaft im Aero-Club Odenwald für aktive Piloten:

• EUR 220,00 einmalige Aufnahmegebühr in den Verein
• EUR 325,00 Mitgliedsbeitrag und Flugplatz-Nutzungspauschale jährlich
• EUR 240,00 Arbeitsersatzleistung jährlich (dieser Betrag entfällt, wenn man für den Verein entsprechende Arbeitsleistung im Umfang von 24 Stunden erbringt. Beispiele hierfür wären Flugleitungsdienst an Wochenenden auf dem Turm, Reinigungsarbeiten o.ä.)

Eine detaillierte Gebührenordnung sowie die aktuellen Gebühren finden Sie im Downloadbereich.